BAYER. STAATSMINISTERIUM FÜR UMWELT U.
GESUNDHEIT AM ROSENKAVALIERPLATZ IN MÜNCHEN

Das Gebäude am Rosenkavalierplatz 2 in München wurde 1967 als Büro- und Verwaltungsgebäude in Stahlbetonskelettbauweise errichtet (UG,EG+6). In der Fassade wurden Brüstungen aus Stahlbetonfertigteilen verbaut.

Das von uns in allen Leistungsphasen betreute Projekt umfasst die Innenhof Fassadensanierung bei laufendem Betrieb. Der Aus und Einbau der Fenster eines ½ Geschosses dauerte 1 Woche.

Um die Sanierung bei laufendem Betrieb zu gewährleisten, wurde von uns ein Konzept entwickelt, wodurch die Fenster 5,90x2,15 m aus Aluminiumprofilen und mit 3-fach Verglasung als Fertigelemente gefertigt werden und vor Ort zügig montiert werden. Dies spart Zeit und vermeidet aufwendige Detailarbeit vor Ort.

Die Aussenhaut besteht aus einer vorgehängten und hinterlüfteten Fassade aus recyceltem Alucobond (Aluminium Verbundplatte).

BAUHERRStaatliches Bauamt München 1
BGF/HNF/BRI245.000qm / 22.000 qm / 157.000 m3
Fassadenfläche Innenhof: gesamt 4.220qm
FUNKTIONENBüro, Verwaltung, Seminar, Bibliothek, Pforte, Poststelle, Mensa
TÄTIGKEITLeistungsphase 1-8
BESONDERHEITDurchführung der Maßnahme bei laufendem Betrieb
BAUZEITBaubeginn 05-2010 / Fertigstellung 11-2010
Leistungszeitraum: 12.2008 - 06.2011